Thymustherapie zur Immunstärkung bei Allergien

Die Thymusdrüse- Schaltzentrale des Immunsystems

Bis zur Pubertät ist die Thymusdrüse, die beim Menschen hinter dem Brustbein liegt, gut ausgebildet und sehr aktiv. Sie sorgt für die Reifung und richtige Funktion der Lymphzellen und sorgt dafür, dass die Abwehrzellen das körpereigene Gewebe schützen und fremde, entartete oder virusinfizierte Zellen erkennen und vernichten.
Beim Älterwerden kommt es zu einem Nachlassen der Abwehrkräfte: Allergien, Immunschwächen und Alterskrankheiten sowie Hormonstörungen nehmen zu. Das liegt unter anderem daran, dass die Thymusdrüse im Laufe des Lebens immer kleiner wird und bis zum 50. Lebensjahr im Vergleich zu einem jungen Menschen nur noch 20 % der Thymuspeptide produziert. Das bedeutet, dass das Immunsystem in vielen Fällen auf ärztliche Hilfe zum Ausgleich der fehlenden Thymushormone angewiesen ist.

 

Aufgaben der Thymuspeptide :

In der Thymusdrüse reifen die Lymphozyten zu immunkompetenten Zellen heran. Im Knochenmark und in der Blutbahnen wirken die Thymushormone aktivierend und stärkend auf die Abwehrzellen. Die Verständigung der Abwehrzellen untereinander wird verbessert.
Im Gehirn steuern die Thymuspeptide die Hormonregulation des ganzen Körpers und wirken durch die Aktivierung des Limbischen Systems antriebssteigernd und antidepressiv.
Wegen der vielfältigen Wirkmöglichkeiten im Organismus können die Thymushormone immunstimulierend , allergiedämpfend und ausgleichend auf eine Vielzahl von Beschwerden und Krankheitsbildern wirken.
 

Thymustherapie bei Allergien:

Eine Allergie, ob es sich nun um Asthma bronchiale, Ekzeme, Neurodermitis, Heuschnupfen oder Hausstauballergien handelt, beeinträchtigt das Wohlbefinden des betroffenen Menschen sehr stark und ist immer ein Zeichen einer tief greifenden Störung des Immunsystems.
Daher hat die Thymustherapie bei der Allergiebehandlung Erwachsener einen festen Platz in meinem ganzheitlichen naturheilkundlichen Therapiekonzept.

Eine Behandlungsserie besteht aus 10 Injektionen in der Zeit von 3-4 Wochen; eine etwa halbjährliche Wiederholung dieser Therapie hat sich bei Allergien sehr bewährt.

Mehr Informationen zur Thymustherapie.