Polyzystisches Ovarsyndrom- naturheilkundliche Therapie

 

Das Polycystische Ovarsyndrom (PCO- Syndrom ) ist eine komplexe kombinierte Erkrankung des weiblichen Hormonsystems und des Insulin – Stoffwechsels mit den Symptomen:

  • Fehlende oder zu seltene und unregelmäßige Menstruation
  • Erhöhte Testosteronspiegel mit der Folge von vermehrtem Haarwuchs ( Hirsutismus ) und starker Akne
  • Viele unreife Follikelzysten in den Eierstöcken
  • Adipositas und / oder Insulinresistenz auch bei schlanken Frauen

Eine ausführliche medizinische Beschreibung des PCO- Syndrom finden Sie hier.
Auf diesen Artikel beziehen sich die folgenden Ausführungen.

 

Das PCO- Syndrom bei jungen Frauen ohne Kinderwunsch- ganzheitliche Diagnostik und naturheilkundliche Therapie

Junge Frauen kommen zu mir in die Sprechstunde, nachdem der Frauenarzt die Diagnose PCO- Syndrom gestellt hat. Die Symptome des PCO sind eine unregelmäßige oder ganz fehlende Periode nach der Menarche. Außerdem kommt es zu einer sehr fettigen Gesichtshaut mit schwerer Akne und Haarausfall.  Im Ultraschall findet er häufig Eierstöcke mit vielen kleinen Zysten.
Die schulmedizinische Behandlung besteht im wesentlichen in der Verordnung der Pille, um einen regelmäßigen Zyklus zu gewährleisten und die Akne zu behandeln. Dieses ist eine sehr sinnvolle Therapiemaßnahme, damit die jungen Frauen eine zuverlässige Östrogenzufuhr haben, um eine feste Knochenmasse aufbauen zu können.

 

Ganzheitliche Diagnostik:

Wichtig ist es, mit einer Blutuntersuchung nach der Funktion der Schilddrüse zu schauen, da eine latente Unterfunktion die Zyklusstörung verschlechtern kann.
Da auch schlanke Frauen mit PCO- Syndrom bereits eine Insulinresistenz, d.h. eine Einschränkung der Verstoffwechselung von Kohlenhydraten haben können, untersuche ich die Funktion der Bauchspeicheldrüse mit einem Glucosebelastungstest und der Bestimmung von Insulin und Pro- Insulin. So kann man sehr genau bestimmen, wo die Frau bezüglich ihrer Glucosetoleranz steht.
Die Berechnung des Body- Mass – Index und die BIA- Messung geben Auskunft über die Zusammensetzung der Körpermasse, insbesondere des Fettanteils.
Vitamin- und Mineralstoffanalyse des Vollbluts

 

Naturheilkundliche Therapie:

  • Intensive Aufklärung über die Natur der Erkrankung und die Bedeutung einer langfristigen medizinischen Diagnostik und Therapie
  • Bei Insulinresistenz und Tendenz zum Übergewicht Ernährungsberatung für eine nachhaltige insulingesteuterte Ernährung
  • Beratung zum regelmäßigen Ausdauersport
  • Homöopathische Konstitutionsbehandlung, um über den Einsatz von homöopathischen Hormonregulatoren den Zyklus zu regulieren und die erhöhte Testosteronproduktion der Eierstöcke zu reduzieren
  • Pflanzliche Urtinkturen zur ergänzenden Hormonregulation und zum psychischen Ausgleich bei depressiver Verstimmung und Erschöpfungszuständen
  • Orthomolekulare Begleittherapie mit Vitaminen und Spurenelementen