Die gesundheitsfördernde Wirkung der rechtsdrehenden Milchsäure

Die Milchsäure, Acidum lacticum, ist eine organische Säure, die im Körper des Menschen in jeder Zelle als Produkt des Intermediärstoffwechsels entsteht.

Es existieren, biochemisch gesehen, 2 verschiedene Formen ( Isomere ) der Milchsäure, von denen die so genannte rechtsdrehende Milchsäure, die die gesundheitlich bedeutsame ist.

 

Die Wirkungen der rechtsdrehenden Milchsäure auf den menschlichen Körper

  • Sie wirkt der Alkalisierung des Blutes entgegen, die man besonders bei chronischen Krankheiten und speziell bei Krebs häufig findet.
  • Sie hemmt die übermäßige Proteinsynthese und damit auch die zu starke Zellvermehrung
  • Rechtsdrehende Milchsäure kann die so genannte Zellatmung durch die direkte Aktivierung der Mitochondrien  steigern, dadurch verbessert sich grundlegend die Sauerstoffversorgung im Organismus

Die Wirkung auf den Säure- Basen- Haushalt ist gerade in der heutigen Zeit sehr wichtig, weil durch die verschiedensten Einflussfaktoren eine starke Tendenz zur Übersäuerung des Körpers besteht, was auf der zellulären Ebene zu einer problematischen Fehlfunktion vieler Organe führt.

Übersäuerung wird in meiner Praxis mit der BETA-Analyse untersucht.

Durch die leichte Ansäuerung des Darmmilieus bei oraler Einnahme als Nahrungsergänzung und des Verzehrs milchsauer vergorener Lebensmittel wird die so genannte Säuerungsflora im Darm gefördert und die Vermehrung pathogener Keime verhindert.

Die Einnahme von rechtsdrehender Milchsäure kann mit bestimmten Fertigarzneimitteln aus der Naturheilkunde durchgeführt werden.

Sie sollte über mehrere Wochen im Jahr kurmäßig erfolgen und eignet sich vor allem während aller Arten von Fastenkuren, intensiver Darmreinigung und bei der Umstellung der Ernährung auf eine vegetarische Ernährung.

Weitere Informationen zum Thema unter Milchsäure im Bereich der Homöopathie.