Darmkrebsprävention

Laut Erhebung des Statistischen Bundesamtes wurde festgestellt, daß jährlich über 70.000 Menschen in der BRD an Darmkrebs erkranken.

Die Sterberate betreffend Darmkrebs liegt bei ca. 28.000 Patienten jährlich, obwohl die Krankheit durch eine Vorsorgeuntersuchung im Rahmen der Darmkrebsprävention rechtzeitig erkennbar ist, und somit eine Behandlung im Frühstadium meist lebensrettend ist.

Die Kosten dieser sogenannten Vorsorgekoloskopien werden bei Personen ab dem 55. Lebensjahr von den Krankenkassen übernommen.

In Verdachtsfällen und bei bekannten Darmkrebserkrankungen in der Familie können Koloskopien natürlich auch vor diesem Alter durchgeführt werden. Bei vielen Patienten konnten hierdurch Darmpolypen als Vorläufer eines Darmkrebses erkannt und operativ entfernt werden. Somit ist der Entwicklung eines Darmkrebses vorgebeugt. Weitere Folge ist, daß bereits vorhandene Darmkrebse früher erfasst und somit erfolgreich behandelt werden können.

 

Weitere Informationen unter: http://www.aus-liebe-zur-vorsorge.de/