Biologische Krebstherapie Oberursel – Rhein- Main

 

Ich habe seit Jahrzehnten Erfahrung mit der Biologischen Krebstherapie als Begleitbehandlung der schulmedizinischen Therapien in meiner Praxis.

Die onkologischen Therapien seitens der Schulmedizin sind im Laufe der Jahre immer individueller und vielfältiger geworden: neben Operationen, Chemotherapie und Strahlentherapie werden nun auch gezielt Behandlungen mit Monoklonalen Antikörpern, Antihormonen und oraler Chemotherapie eingesetzt, auch Tumorimpfungen und Behandlung mit dendritischen Zellen sowie Hyperthermie finden immer breiteren Einsatz.
Diese Therapien wirken eingreifend auf den Organismus, weil sie direkt auf das Krebsgeschehen Einfluss nehmen und die Krebszellen ausmerzen sollen.

Ich sehe meine Aufgabe darin, die Patienten in jeder Phase Ihrer Therapie zu begleiten, Nebenwirkungen zu lindern und das Immunsystem zu stabilisieren.
Dabei passe ich meine Behandlungen den jeweiligen onkologischen Behandlungsstrategien an und lege größten Wert darauf, dass meine Therapie mit den schulmedizinischen Behandlungen konform gehen und diese nicht beeinträchtigen.

Während dieser Behandlungen, die oft mehrere Wochen oder Monate dauern können, ist nun eines ganz wichtig.

  • Die Lebensqualität sollte dabei so wenig wie möglich beeinträchtigt werden
  • Die Nebenwirkungen dieser notwendigen Therapie auf Körper, Psyche und Geist sollten so gering wie möglich gehalten werden
  • Lebenswille und die Überzeugung, es zu schaffen, werden  helfen, diese nicht einfache Zeit gut zu überstehen

 

Qualitätsanforderungen an die Biologische Krebstherapie

  • Alle von mir empfohlenen Behandlungen basieren auf sorgfältiger wissenschaftlicher Überprüfung von Unbedenklichkeit und Wirksamkeit, wobei die Wirksamkeit im Rahmen der Erfahrungsheilkund, der Integrativen Onkologie und der Psychotherapie durch wissenschaftliche Studien belegt ist ( z.B. Professor Dr. Josef Beuth, Professor Dr. Gustav Dobos, Dr. Jon Kabat- Zinn ) 
  • Es werden nur diejenigen Maßnahmen empfohlen, die keinen hemmenden Einfluss auf die Wirksamkeit der onkologischen Standardtherapien haben.
  •  In jedem Fall sollte die Begleittherapie mit den behandelnden Onkologen der Klinik individuell abgestimmt und genehmigt werden.

Die angewendeten Verfahren stammen aus:

  • der Naturheilkunde
  • der Klassischen Homöopathie
  • der Immunologie
  • der Orthomolekularen Medizin
  • der Ernährungs-und Sportmedizin
  • der Mind – Body-Medizin

Wichtig ist, dass die betroffenen Patienten diese Empfehlungen im Alltag einfach und ohne großen Aufwand umsetzen können.

Häufig sind es nur kleine Veränderungen im Lebensstil, die Großes bewirken können.
Eigentlich kann man  nun schon in dieser schwierigen Zeit positive Dinge lernen, sie Sie auch für die Zeit „ danach“ weiter in Ihrem Leben umsetzen können.

Damit kann auch diese nicht leichte Zeit in Ihrem Leben zu etwas gut sein.

Weiterlesen: Biologische Krebstherapie während onkologischer Akutbehandlung

Weiterlesen: Biologische Krebstherapie- Nachsorge- Langzeitprogramm