Anti-Aging-Therapie

Die durchschnittliche Lebenserwartung für Frauen liegt bei 80 Jahren und für Männer bei 75 Jahren. Damit das lange Leben auch gesund und erfüllend erlebt wird, sollten sich die Lebensspanne und die Gesundheitsspanne einander angleichen. Lebenszeit = Gesunde Zeit

 

Anti-Aging- Wissenschaft findet Gründe für den Alterungsprozess

 

1. Änderung der Hormonproduktion im Körper

Hormone dienen der Kommunikation zwischen den verschiedenen Funktionssystemen unseres Körpers. Nach ihrer Produktion in den Hormondrüsen werden sie über das Blut an alle Körperzellen verteilt. Ein Rückgang der Hormone betrifft nicht nur die Eierstocksfunktion bei der Frau, sondern ebenso die Testosteronproduktion beim Mann. Beide Geschlechter sind auch von einem Nachlassen des Schlafhormons Melatonin, des Wachstumshormons und des Nebennierenhormons DHEA betroffen.

2.    Schäden durch freie Sauerstoffradikale

Freie Radikale sind hochaktive Sauerstoffverbindungen, die sowohl im normalen Energiestoffwechsel der Zellen als auch von außen durch Umweltschadstoffe entstehen. Der Körper ist mit vielen verschiedenen Abwehrmechanismen gegen die freien Radikalverbindungen ausgestattet ( Enzyme, Vitamine, Spurenelemente ). Damit werden die Integrität der Zellen und vor allem das Erbgut geschützt. Durch Alterung und Stress- Situationen steigt die Gefahr, dass die antioxidativen Schutzsysteme nicht mehr ausreichen.
Asthma, Rheuma, grauer Star, Nervenkrankheiten, Herzinfarkt und Krebs werden durch freie Sauerstoffradikale begünstig.

3.    Nachlassen der Immunkompetenz

Viele Menschen beobachten ab der Lebensmitte, dass sie häufiger an Infekten leiden, diese viel langwieriger verlaufen und sie sich davon schlecht wieder erholen. So genannte Autoimmunerkrankungen wie Rheuma, Kollagenosen oder Schilddrüsenstörungen entwickeln sich ebenfalls in der 2. Lebenshälfte mit Nachlassen der Wächterfunktion des Immunsystems.

4.    Verzuckerung der Zellmembranen- Übersäuerung

Verhärtungsprozesse im Bindegewebe, der Arterien und Ablagerung von Säuren in den Geweben, eingeschränkte Nerven- und Nierentätigkeit- all das kann auf einen schleichenden Prozess hinweisen, den man Verzuckerung der Zellen nennt. An der Oberfläche der Zellmembranen lagert sich, besonders bei Patienten mit Zuckerkrankheit, ein Film ab, der die normale Zellfunktion empfindlich stören kann. Da heutzutage das Metabolische Syndrom mit entgleistem Zuckerstoffwechsel die Volkskrankheit Nummer 1 ist, spielen die oben beschriebenen Prozesse für das schnellere Altern eine nicht zu unterschätzende Rolle.

5.    Schäden am Erbgut ( Chromosomenschäden )

Eigentlich enthält jede Körperzelle einen identischen Chromosomensatz, den sie bei der Zellteilung weitergibt. Durch das Älterwerden werden die Kopien der Chromosomen jedoch unvollständig, bestimmte Teile mit den darauf befindlichen Genen werden dann nicht mehr vollständig weitergegeben. Durch die oben beschriebenen Prozesse kommt es auch immer mehr zu Mutationen des Erbguts, die unter Umständen zu den bekannten Alterskrankheiten und zur Krebsentstehung beitragen können.

 

Kann man den Grad des Alterns messen?

Ja, das ist möglich. In meiner Praxis diagnostiziere ich die Alterungsprozesse zum Beispiel über bestimmte Laboruntersuchungen wie

 

Die Anti- Aging- Medizin ist aufgrund wissenschaftlicher Forschungsergebnisse eine qualifizierte ärztliche Anleitung zu einem gesunden Lebensstil für älter werdende Menschen.
Sie umfasst die Bereiche Gesunde Ernährung, Bewegung, Schlaf, Anti- Stress–Therapie, Gehirntrainig, Hautalterung, Immunsystem, Hormontherapie und Alterskrankheiten.

Anti- Aging- Medizin = Gesundherhaltungs- und Präventivmedizin

 

Meine persönliche Anti-Aging-Therapie

Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung im Bereich der Gesundheitsmedizin und Prävention habe ich für Sie ein umfassendes Therapiekonzept entwickelt, das sich in meiner Praxis vielfach bewährt hat.

Dieses umfasst :

Gerne können Sie sich in meiner Praxis melden und einen Beratungstermin vereinbaren.